Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Alarmierung 24 Stunden

kostenfrei unter

0160 350 1985


 

00



Um die Ausbildung erfolgreich zu beenden und die Prüfung zum einsatzfähigen Rettungshundeteam erfolgreich zu absolvieren, haben sich im Laufe der Zeit Voraussetzungen und Ausbildungsinhalte herauskristallisiert:

 

 

Der Hundeführer sollte:

 

  • gesundheitlich fit und sowohl psychisch als auch physisch belastbar sein

  • im Team arbeiten können

  • diszipliniert sein

  • über Geduld im Umgang mit Menschen und Hunden verfügen

  • dazu bereit sein, viel Zeit für diese Arbeit zu investieren

  • am besten eigenständig mobil sein

  • Spaß an der Arbeit mit Menschen und Hunden haben

  • das Ziel haben, aktiv am Einsatz mitzuwirken

 

Ausbildungsinhalte Hundeführer:

 

  • Erste Hilfe am Menschen und Hund (EH und San-Kurs)

  • Organisation und Einsatztaktik, taktische Zeichen (DV 102)

  • Grundlagen der RH-Ausbildung und Motivation des Hundes

  • Orientierung, Karte und Kompass, GPS

  • Kynologie, Abstammung, Verhaltensentwicklung, Körpersprache und Kommunikation

  • Einsatztaktik

  • Sprechfunkverkehr BOS

  • Verhalten vermisster Personen, psychische Erste Hilfe

  • Sicherheit im Einsatz

  • Stress und Stressbewältigung

  • Verhalten im Einsatz